Innerbetriebliche Mediation – In-House-Kompakt-Seminar

 

 

Führungskräfte, Personalverantwortliche, Betriebsräte und Personalräte stehen vor der dauernden Aufgabe, in ihren Unternehmen Konflikte zu lösen: zwischen Mitarbeitern, Mitarbeitern und Vorgesetzten, Teams, Abteilungen, Bereichen, bis hin zu Streitigkeiten zwischen Geschäftsleitungen und Personalvertretungen. Gute Konfliktlösung sorgt für gute Ergebnisse. Sie steigert die Mitarbeiterzufriedenheit, erhöht die Effizienz des Unternehmens und erspart enorme Kosten.

Mit Mediation – der einvernehmlichen Konfliktlösung durch die Konfliktbeteiligten selbst unter der Leitung eines neutralen Dritten, des Mediators – wird zur Bewältigung unternehmensinterner Konflikte mittlerweile ein hoch wirksames Verfahren angeboten, mit einer Erfolgsquote von über 80%. Zunehmend übernehmen viele Unternehmen und andere Organisationen Mediation in ihr Konfliktlösungsrepertoire. Oft ist dies mit einer grundlegenden Überprüfung und Weiterentwicklung des unternehmensinternen Konfliktmanagements verbunden.

Die angebotene Qualifizierung bietet Führungskräften und Personalverantwortlichen eine konzentrierte, stark praxisorientierte Einführung in die Mediation. Prinzipien und Methodik des Mediationsverfahrens werden – nach entsprechender Vorbereitung durch einen Demonstrationsfall und Lehrfilme – selbst anhand praktischer Fälle erprobt, erfahren und eingeübt. Psychologische Techniken und die wertschätzende Haltung des Mediators werden vermittelt, verbunden mit intensiven persönlichen Erfahrungen und Einsichten in das eigene Konflikt- und Konfliktlösungsverhalten und die diesbezüglichen Veränderungsmöglichkeiten.

Das Seminar schafft die Voraussetzungen dafür, die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Mediation und anderen Verfahren außergerichtlicher Konfliktlösung im eigenen Unternehmen beurteilen zu können. Gegebenenfalls kann dies als Grundlage für entsprechende weiterführende Schritte dienen – etwa der Einrichtung eines eigenen Mediatorenpools oder der Entwicklung eines differenzierten Konfliktmanagementsystems. Es bietet für die Teilnehmer den zusätzlichen Gewinn, die sehr effektiven Instrumente und Haltungen der Mediation auch außerhalb formeller Mediationsverfahren in der täglichen Arbeit konstruktiv einsetzen zu können.

Das Seminar wurde erstmals im Frühjahr 2007 in einem Finanzdienstleistungsunternehmen in Nürnberg mit ca. 2.100 Mitarbeitern durchgeführt unter Berücksichtigung aktueller Konfliktfragen im Unternehmen und mit starker zeitlicher Verdichtung im Hinblick auf Kosten- und Zeiteffizienz.

Dauer

4 x 2 Tage

Teilnehmerzahl

6 bis maximal 15 Teilnehmer

Zielgruppe

Führungskräfte, Personalverantwortliche, Personalvertreter

Methoden

Falldemonstration, Lehrfilme, Lehrvortrag, Rollenspiele, praktische Übungen, Feedback, Erörterung

Schwerpunkte

Modul 1
I Grundmuster der Konfliktlösung
I Prinzipien und Ablauf von Mediation
I Einsatzmöglichkeiten im Unternehmen
I Umgang mit Gefühlen und Beziehungen
I Psychologische Grundtechniken
I „Die 7 Säulen der Mediation“
I Interessenklärung, Lösungsfindung und Ergebnissicherung

Modul 2
I Das Einzelgespräch
I Kommunikative Techniken
I Umgang mit Blockaden
I Konfliktanalyse
I Umgang mit Kränkungen
I Anwendungsgebiete der Mediation
I Vorteile von Mediation in Organisationen

Modul 3
I Umgang mit Gruppen
I Mehrparteienkonflikte
I Analyse des eigenen Konfliktstils
I Umgang mit Eskalation

Modul 4
I Umgang mit Machtgefällen
I Balancing – die gleichzeitige Berücksichtigung beider Parteien im Mediationsgespräch
I Besonderheiten innerbetrieblicher Mediation
I Implementierung von Mediation
I Aufbau eines Konfliktmanagementssystems

Ausbildungsteam

Dr. Frank H. Schmidt
Mediationspraktiker, Rechtsanwalt, Lehrbeauftragter an der Universität Erlangen-Nürnberg und der FernUniversität Hagen, Vorsitzender der Nürnberger Gesellschaft für Mediation e.V., Präsident der Deutschen Gesellschaft für Mediation

Michaela Rahn
Mediatorin, Hochschulstudium Betriebswirtschaftslehre, Kommunikation, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, langjährige Beratungstätigkeit für die Mediationsstelle BRÜCKENSCHLAG e.V , Vorstandsmitglied der Nürnberger Gesellschaft für Mediation

Teilnehmerstimmen

  • Ein wirklich sehr gut strukturiertes und teilnehmerbezogenes Seminar!
  • Der Umgang mit Konflikten ist jetzt für mich wesentlich greifbarer.
  • Der hohe Anteil an praktischen Übungen war besonders wichtig.
  • Mediation ist jetzt kein Buch mit sieben Siegeln mehr, sondern eine praxisbezogene Vorgehensweise beim Umgang mit Konflikten.
  • Man erfährt auch sehr viel über sich selbst.
  • Das Feedback der Trainer war konstruktiv und unterstützend.
  • Dass auch über die Einbindung von Mediation im Unternehmen gesprochen wurde, war ein wichtiger Aspekt!
  • Beim Umsetzen von praktischen Mediationsfällen wurde mir besonders deutlich, wie wichtig die Neutralität des Mediators ist.